Schrift kleiner Schrift größer

 

-- AKTUELLE TERMINE --

Alle Termine öffnen.

26.01.2018 - 26.01.2018 Neujahrstreff in der Alten Krone Dfb.

Alle Termine

 

Bericht von der Jahreshauptversammlung am 04. Oktober 2016

Ortsverein

Letzte Woche Dienstag hielt der SPD-Ortsverein Sternenfels seine diesjährige Jahreshauptversammlung im Gasthaus Krone in Sternenfels ab. Gegen 20.05 Uhr begrüßte der  1.Vorsitzende Frank Anscheit die erschienenen Mitglieder sowie als Gast die Fraktionsvorsitzende der FWV/SPD Andrea Garhöfer. Zu Ehren der beiden verstorbenen Mitglieder Hans Esslinger und Gerhard Schollenberger erhoben sich die Mitglieder von ihren Plätzen. Nach der Totenehrung standen die Berichte der Vorstandschaft auf dem Programm.

Der 1. Vorsitzende Frank Anscheit ging zunächst auf die nicht optimal gelaufene Landtagswahl am 13. März 2016 ein. Über das starke Aufkommen der AfD zeigte er sich besorgt. Er schilderte aus seiner Sicht die derzeitige Situation bei der SPD. Er ging auch auf die Flüchtlingsproblematik ein. Er beleuchtete zudem das derzeitige Geschehen bei den beiden SPD-Kreisverbänden Enzkreis und Pforzheim.

Der ausführliche Kassenbericht von Ulla Anscheit informierte über die derzeit aktuelle Situation beim SPD-Ortsverein Sternenfels. Wie nicht anders gewohnt, fiel es deshalb Hans-Dieter Schäfer, wie immer, sehr leicht, der zusammen mit Norbert Bauer die Kasse prüfte, die Entlastung zu beantragen, welche erwartungsgemäß einstimmig erteilt wurde.

Gerd Baumann ließ in seiner Eigenschaft als Schriftführer den Zeitraum des abgelaufenen Jahres noch einmal Revue passieren.

Den Bericht aus dem Gemeinderat trug der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Stephan Schniz vor. Die Arbeit geht in diesem Gremium derzeit wahrlich nicht aus. Er streifte alle derzeit wichtigen Themen. Ob es sich um das kommende Pflegeheim „ Haus Bethesda“, den Ortskern, das Wildgehege, die Flüchtlingssituation oder das zentrale Blockheizwerk handelte, nichts wurde ausgelassen. Besonders lobte er die gute Zusammenarbeit innerhalb der Fraktion.

Sehr umfassend, aber auch sehr sachlich, ging es bei dem Tagesordnungspunkt „ Aussprache zu den Berichten“ zu. Viele der Themen, welche man bereits bei den Vorstandsberichten behandelte, wurden erneut beleuchtet. So war es für Ingela Freisler nicht schwierig, die Entlastung der Vorstandschaft zu beantragen, die auch einstimmig bewilligt wurde.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:

Erster Vorsitzender: Frank Anscheit, stellvertretende Vorsitzende: Elke Berger und Stephan Schniz, Kassier: Ulla Anscheit, Schriftführer und Pressewart: Gerd Baumann, ordentliche Vorstandsmitglieder: Joachim Herdtweck und Adrian Pelz, Kassenprüfer: Ingela Freisler und Kristina Örnos.

Für die Kreisdelegiertenkonferenz wählte man die folgenden Parteimitglieder: Frank Anscheit, Elke Berger, Ingela Freisler und Adrian Pelz. Ersatzdelegierte sind: Ulla Anscheit, Joachim Herdtweck und Kristina Örnos.

Frank Anscheit dankte allen Mitgliedern, welche sich bereiterklärten, für eine Position zu kandidieren.

Gegen 22.05 Uhr endete die sehr harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung, wofür sich der 1.Vorsitzende Frank Anscheit ausdrücklich bedankte.