Schrift kleiner Schrift größer

 

-- AKTUELLE TERMINE --

Alle Termine öffnen.

27.04.2019, 08:30 Uhr - 11:00 Uhr Infostand zur Gemeinderatswahl

11.05.2019, 08:30 Uhr - 11:00 Uhr Infostand zur Gemeinderatswahl

Alle Termine

 

Bericht von der Jahreshauptversammlung am 20. September 2018

Ortsverein

Am Donnerstag, den 20. September hielt der SPD-Ortsverein Sternenfels seine diesjährige Jahreshauptversammlung im Gasthaus Rössle in Diefenbach ab. Gegen 19.50 Uhr begrüßte der 1.Vorsitzende Frank Anscheit die erschienenen Mitglieder.

Zur Einstimmung des Abends trug er den herzhaften Dialog zwischen einem Känguru und einem Bankberater vor. Danach schilderte aus seiner Sicht ausführlich die aktuelle Situation bei der SPD. Er zeigte dabei Risiken und Lösungen auf, um aus dem Tal wieder herauszukommen, denn die momentane Lage ist nicht einfach. Auch der Fall Maaßen und die Flüchtlingsproblematik fehlten in seiner Analyse nicht.

Der ausführliche Kassenbericht von Ulla Anscheit informierte über die derzeit finanzielle Situation beim SPD-Ortsverein Sternenfels. Wie nicht anders gewohnt, fiel es deshalb Ingela Freisler und Kristina Örnos, die zusammen die Kasse prüften, wie immer, sehr leicht, die Entlastung zu beantragen, welche erwartungsgemäß einstimmig erteilt wurde.

Gerd Baumann ließ in seiner Eigenschaft als Schriftführer die Ereignisse des Zeitraums zwischen Mai 2017 und September 2018 noch einmal Revue passieren.

Den Bericht aus dem Gemeinderat trug der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Stephan Schniz vor. Die Arbeit geht in diesem Gremium wahrlich nicht aus. Er streifte alle aktuellen Themen in den vergangenen 16 Monaten. Ob es sich um das kommende Pflegeheim „ Haus Bethesda“, den Ortskern, die Flüchtlingssituation, das zentrale Blockheizwerk, die Breitbandversorgung, die Steuerentwicklung, den Abwasserkanal, die beiden neuen geplanten Wohnbaugebiete sowie das auch in Sternenfels ab 2020 kommende NKHR (Neues Kommunale Haushaltsrecht) handelte, nichts wurde ausgelassen. Besonders lobte er die gute Zusammenarbeit innerhalb der Fraktion.

Sehr umfassend, aber auch sehr sachlich, ging es bei dem Tagesordnungspunkt „Aussprache zu den Berichten“ zu. Viele der Themen, welche man bereits bei den Vorstandsberichten behandelte, wurden erneut beleuchtet. Kinderbetreuung sowie Altenbetreuung, auch die immer wichtiger werdende Pflegesituation, der Funknetzausbau sowie der damit verbundene Mobilfunk waren weitere wichtige Anliegen.

So war es für Ann-Christin Schollenberger nicht schwierig, die Entlastung der Vorstandschaft zu beantragen, die auch einstimmig bewilligt wurde.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:

Erster Vorsitzender: Frank Anscheit, stellvertretende Vorsitzende: Elke Berger und Adrian Pelz, Kassier: Ulla Anscheit, Schriftführer und Pressewart: Gerd Baumann, ordentliche Vorstandsmitglieder: Joachim Herdtweck und Ann-Christin Schollenberger. Kassenprüfer: Ingela Freisler und Kristina Örnos.

Für die Kreisdelegiertenkonferenz wählte man die folgenden Parteimitglieder: Elke Berger, Adrian Pelz und Stephan Schniz. Ersatzdelegierte sind: Frank Anscheit und Ingela Freisler.

Frank Anscheit dankte allen Mitgliedern, welche sich bereiterklärten, für eine Position zu kandidieren.

Stephan Schniz berichtete auch über die gemeinsame Informations- und Diskussionsveranstaltung am Sonntag, den 21. Oktober 2018, im Naturfreundehaus in Ötisheim um 10.30 Uhr der vier Ortsvereine Ötisheim, Knittlingen, Maulbronn und Sternenfels über das sehr wichtige Thema „Das Bienensterben – Ursachen, Auswirkungen und Gegenmaßnahmen“.

Gegen 22.30 Uhr endete die sehr harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung, wofür sich der 1.Vorsitzende Frank Anscheit ausdrücklich bedankte.